Programm

Veranstaltungen

Podiumsdiskussion: „Gesellschaftlicher Rechtsruck – Aufgaben & Ansätze der antifaschistischen Bewegung“
Mit unterschiedliche Akteuren der antifaschistischen Bewegung wollen wir aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen diskutieren. Eingeladen sind, neben einer/einem VertreterIn der organisierenden Gruppen, u.a. die Northeast Antifascists (NEA) aus Berlin, der VVN-BdA Landesverband BaWü und eine VertreterIn der Interventionistischen Linken aus Süddeutschland. Da noch nicht alle Eingeladenen endgültig zugesagt haben, kann sich die Zusammensetzung des Podiums noch ändern.

Vorträge:
Schweiz: Der Kampf gegen die SVP – Erfahrungen, Einschätzungen & Gegenstrategien
Frankreich: Zwischen Rechtsrock und Front National – Nazistrukturen im Elsass
Türkei: Erdogan und die AKP – Auf dem Weg in den Faschismus?

Workshops
Aktionsideen gegen die AfD
Einstieg in die Faschismustheorie
Überwachung & Gegenstrategien
Antirepression
Selbstverteidigung
Streetart/Graffiti
Praktisches zur Antifa-Arbeit
Video-Workshop (NEU!)
u.v.m.

Kultur
Infotische mit Büchern, Broschüren & linkem Merchandise, Cocktailbar, Lagerfeuerromantik, antirassistisches Fußballturnier, Konzert am Samstagabend mit Enraged Minority (Antifascist Streetpunk, Freiburg), T-Killas (Ska, Aschaffenburg) und Zystem (melodischer Antifa-Punk, Esslingen)

Anmeldung, Kosten und sonst so?
Das Camp beginnt am Freitagnachmittag ab 16 Uhr, Programmbeginn ist um 19 Uhr. Der Campbeitrag beträgt für drei Tage 35 Euro (Soli 40). Im Beitrag ist vegan/vegetarisches Essen an allen Tagen enthalten. Zelt, Schlafsack und andere Campingutensilien müssen selbst mitgebracht werden. Auf dem Camp wird es unterschiedliche Sportangebote geben – packt eure Sportklamotten, Kickschuhe etc. ein!